Immer wieder wird uns die Frage gestellt, wie man bei uns Mitglied werden kann.
Wir haben hier zwei Möglichkeiten

Aktives Mitglied

kann nur werden, wer sich aktiv (regelmäßig und zuverlässig) mit Arbeitsleistung und Zeiteinsatz für den Tierschutzhof einsetzt.
Diese aktiven Mitglieder leisten im Laufe des Jahres durchschnittlich 10 Arbeitsstunden pro Woche ab. Zu den abzuleistenden Arbeiten gehören Füttern, Gassigehen, Reinigungsarbeiten, Gartenarbeiten, Betreuungsdienste, aber auch administrative Dinge und vieles andere mehr (siehe auch hier).
An Samstagen gibt es zum Beispiel immer wieder geplante Arbeitseinsätze, bei denen wir aktive Mitglieder brauchen.
Um aktives Mitglied zu werden, ist es durchaus sinnvoll im Einzugsgebiet unseres Tierschutzhofes zu leben. Die aktive Mitgliedschaft ist beitragsfrei.
Wenn Sie ein aktives Mitglied beim Tierschutzhof werden möchten, schreiben Sie uns einfach eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen uns an.

Fördermitglied

Dann haben wir noch die Möglichkeit der passiven Mitgliedschaft.
Fördermitglied wird man durch finanzielle Unterstützung für ein Jahr. Die Verlängerung der Mitgliedschaft erfolgt automatisch bei der freiwilligen Folgeüberweisung des Beitrags für das kommende Jahr.
Fördermitglieder erhalten eine Urkunde, auf der mittels Plakette die laufende Mitgliedschaft angezeigt wird. Nach der freiwilligen Überweisung des Beitrags für ein Jahr wird von uns eine Erweiterungsplakette geschickt, die dann auf der bereits erhaltenen Urkunde von Ihnen angebracht werden kann.
Wir ziehen keine Beiträge im Lastschriftverfahren ein. Eine Fördermitgliedschaft ist absolut zwangsfrei. Sie überweisen im Laufe eines Jahres wann und so viel wie Sie wollen oder können. Am Ende des Kalenderjahres sollte jedoch der Mindest-Mitgliedsbeitrag von 60 Euro für Erwachsene und 12 Euro für Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahre) erbracht worden sein
Der Beleg (Kontoauszug) einer Beitragszahlung bis 200€ ist gleichzeitig Spendenquittung für das Finanzamt. Gesonderte Spendenquittungen sind gesetzlich erst ab einem Einzahlungsbetrag größer 200€ notwendig und werden deshalb erst dann von uns ausgestellt.

 

Antrag Fördermitgliedschaft