Neelix

Neelix

Über mich

Info: noch nicht vermittlungsfähig
Neelix
Ein kleiner Draufgänger ist er geworden, aber nur wenn wir Menschen nicht im Spiel sind.
Seit 05.12.2020 ist der kleine Mann nun bei uns. Anfangs hatten wir versucht, Neelix auf einer Pflegestelle zu halten, mussten Ihn aber dann nach ein paar Tagen zu uns auf den Hof holen, da sich Neelix mehr und mehr zurückzog und sich gegenüber seinen Pflegeeltern mehr und mehr entfremdete. Daher war es das Beste, Neelix bei uns aufzunehmen.
So zog Neelix bei unserem Tierheimleiter in den Privatbereich, um dort die nötige Fürsorge und angepasste Aufmerksamkeit zu erhalten. Neben seine schweren Hauterkrankung, die heute der Vergangenheit angehört, hatte Neelix unglaublich Angst vor seiner neuen Situation. So war er aus seiner gewohnten Situation im Rumänischen Shelter herausgerissen worden und stand plötzlich vor ganz neuen Herausforderungen.
Ganz langsam öffnete sich Neelix seinen neuen Hundekumpels, hatte aber immer Angst, bei den Bestandshunden der Gruppe unter die Räder zu kommen. So war es anfänglich immer wieder stressig, wenn sich einer von Stephans Hunden ihm näherte. Wild Zähnefletschend und knurrend schoss er dann hervor, um sich entsprechenden Respekt zu verschaffen. Heute, nach nunmehr 8 Wochen ist Neelix viel entspannter geworden. So düst er zur Begrüßung seiner vertrauten Menschen wild durch den Garten und lässt sich hier und da auch streicheln, wobei er aber immer leicht im Fluchtmodus bleibt. Berührungen am Geschirr und leichter Zug daran lässt ihn sofort in einen Panik Modus verfallen, der sich in Flucht vor der Situation äußert.  Einen Kontakt mit der Leine, wird mit panischem Schreien quittiert.
So haben wir vermutlich mit Neelix einen neuen Langzeit Kandidaten bei uns aufgenommen.
Aber die Zeit wird für uns arbeiten und auch Neelix wir über kurz oder lang den Status „vermittlungsfähig“ erhalten

Mein Instagramprofil

Möchtest du mich Adoptieren?

Unsere Hunde

  • sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung)
  • sind entwurmt und sind gegen Giardien behandelt
  • sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose
  • sind gechippt und mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published.